Aufstellen des Anliegens

Seit Satyr und Bert Hellinger hat sich viel getan. Die Menschen haben sich in den letzten Jahren immens weiterentwickelt, deshalb sind die "alten" Methoden des Aufstellens inzwischen überholt und zeigen wenig Wirkung. Effektiv und deutlich greift inzwischen eine ganz andere Art der systemischen Aufstellung - die Aufstellung des Anliegens, bzw. des Problems, Konfliktes oder auch des "dunklen Flecks". Diese Methode der Systemarbeit eignet sich besonders für die klärende und unterstützende Begleitung im Coachingprozess. Außerdem ist sie durch das Auswählen des Stellvertreters, der wiederum alle weiteren Stevertreter aussucht sozusagen "doppelt neutral". Eine Beeinflussung der handelnden Personen durch den Klienten oder durch den Aufstellungsleiter ist somit ausgeschlossen.